Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH

Angebote und Themen

Die Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft und die zentrale Adresse für Publizistik und Medienarbeit in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

9. November

Deutsch-Israelische Gesellschaft: Viele gleichgültig bei Judenhass

© Stefanie Koesling 2018PortraitFrankfurter Bürgermeister und Stadtkämmerer Uwe Becker (CDU).

Vor dem 81. Jahrestag der Reichspogromnacht hat der Präsident der Deutsch-Israelischen Gesellschaft (DIG), Uwe Becker (CDU), vor Gleichgültigkeit gegenüber Judenhass gewarnt. „Der Nationalsozialismus ist nicht plötzlich über Deutschland hereingebrochen”, erklärte der Frankfurter Bürgermeister am Freitag.

Umso wichtiger sei es heute, aufmerksam zu sein und den unterschiedlichen Formen des Antisemitismus entschlossen entgegenzutreten. Gewalt gegen Juden habe es schon vor dem 9. November 1938 gegeben, sagte Becker, der auch Antisemitismusbeauftragter des Landes Hessen ist. Der Holocaust sei nur möglich gewesen, „weil zu viele mitgemacht, zu viele weggeschaut haben und zu wenige dagegen aufgestanden sind, gerade als noch Zeit dafür gewesen wäre”, sagte Becker.

Judenhass vergiftet unser gesellschaftliches Miteinander

Heute sei in Deutschland wie überall in Europa wieder ein Erstarken der Judenfeindlichkeit zu beobachten, sagte Becker. Zudem gewöhnten sich die Menschen viel zu schnell an antisemitisches Verhalten und die Bedrohung jüdischen Lebens. „Die gesamte Gesellschaft ist gefordert, denn der Judenhass vergiftet unser gesamtes gesellschaftliches Miteinander”, sagte der DIG-Präsident.

Mit den Novemberpogromen vor 81 Jahren gingen die Nationalsozialisten zu offener Gewalt gegen die jüdische Minderheit über. In der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten unzählige Synagogen, jüdische Geschäfte und Wohnungen wurden verwüstet und jüdische Bürger misshandelt und getötet.

© epd: epd-Nachrichten sind urheberrechtlich geschützt. Sie dienen hier ausschließlich der persönlichen Information. Jede weitergehende Nutzung, insbesondere ihre Vervielfältigung, Veröffentlichung oder Speicherung in Datenbanken sowie jegliche gewerbliche Nutzung oder Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top