Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH

Angebote und Themen

Die Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft und die zentrale Adresse für Publizistik und Medienarbeit in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Startschuss für einzigartiges Projekt

Sommerakademie 2020 – jetzt noch mitmachen!

Henrik von Tenspolde

Zwei Wochen live on air, Videos drehen, Online und Social Media – die Sommerakademie ist ein in Deutschland einzigartiges Projekt. Die Hörfunkschule Frankfurt bietet nicht nur die Plattform für zwei Sendewochen, sondern macht auch fit für die Medien. Die Vorbereitungen für die Sommerakademie 2020 laufen bereits – mitmachen ist aber noch möglich.

Henrik von Tenspolde

Praxis, Praxis, Praxis – das hören junge Menschen oft, wenn es darum geht, wie sie denn nun an einen Job in den Medien kommen. Die zukünftigen Chefs wollen möglichst gut ausgebildete Nachwuchs-Journalisten. Denn umso früher können sie nahezu vollwertig in der Redaktion mitarbeiten.

Einzigartiges Projekt

Geballte Praxiserfahrung im Bereich Radio, TV und Online in nur zwei Wochen – das bietet die Hörfunkschule Frankfurt mit einem in Deutschland einzigartigen Projekt: Die Sommerakademie geht mit dem eigenen Radiosender „LUX“ jeden Sommer live on air, dazu gibt es Video-Berichte und Reportagen auf www.mainlux.de sowie in den Sozialen Netzwerken. Die Sommerakademie bietet damit jungen Menschen ab 16 Jahren die Chance, erste Praxis-Erfahrungen im Bereich Multimedia-Journalismus zu sammeln.

Teilnehmer werden durch Workshops fit gemacht

Die Teilnehmer werden in vier Workshops auf ihren Einsatz hinter dem Mikrofon oder vor der Kamera vorbereitet. So gibt es beispielsweise ein Interviewtraining und einen Workshop „Mobile Reporting“.

Neu ist in diesem Jahr auch ein Workshop nach der Sommerakademie: Die Teilnehmer bekommen Feedback auf ausgewählte Arbeitsproben und Airchecks der Sommerakademie. Außerdem gibt es Tipps, wie es mit dem journalistischen Berufseinstieg klappt und wie es nach der Sommerakademie weitergehen kann.

Das Praxis-Projekt Sommerakademie bietet die Chance, alle Facetten einer multimedialen Redaktion kennenzulernen: als Radiomoderator und Reporter, als Videojournalist, als Online-Redakteur, als Social-Media-Manager. Die Sommerakademie eröffnet Einblicke in die multimediale Welt des Journalismus. Sie ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet: Das Workshop-Konzept bietet Anfänger-Module sowie Möglichkeiten zur Spezialisierung.

Mehr gelernt als in manchem Praktikum

„In den zwei Wochen bei der Sommerakademie lernt man mehr als in manchem Praktikum“, sagt Steffen Edlinger. Der 26-jährige Offenbacher war bereits drei Mal bei der Sommerakademie dabei – und für ihn hat es sich gelohnt. Er ist mittlerweile Volontär in der Multimedia-Radaktion des Evangelischen Medienhaus in Frankfurt. Auch Saskia Hein aus Reinheim ist Wiederholungstäterin: Im letzten Jahr war sie Moderatorin bei „LUX“, davor Nachrichtensprecherin. „Von Texten, über Sprechen, bis hin zu Töne und Videos schneiden, hier lernt man alles fürs Medien-Berufsleben“, sagt Saskia – und sie muss es wissen: So arbeitet die Studentin bereits freiberuflich für das professionelle Radio. Für viele ist die Sommerakademie der endgültige Startschuss für eine berufliche Karriere in den Medien. Etliche ehemalige Teilnehmer arbeiten mittlerweile in den Medien – etwa im privaten oder öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

Die ersten Sommerakademie-Workshops stehen bereits an. Wer noch dabei sein will, schickt eine Mail.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top