Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH

Angebote und Themen

Die Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft und die zentrale Adresse für Publizistik und Medienarbeit in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

hr1 Zuspruch

Nicht alles wird abgesagt in diesen Zeiten!

Karsten Fink / MedienhausPortraitfoto: Pfarrer Christoph WildfangPfarrer Christoph Wildfang

Das Coronavirus verändert unser Leben total. So viele Beschränkungen und Maßnahmen. Es gibt aber auch kleine kreative Schritte vor Ort. Zum Beispiel im Taunus.

Es ist doch nicht alles abgesagt in diesen Zeiten. Im Gegenteil! Drei Frauen aus Schmitten haben sich etwas ausgedacht. Anne, Anfang 20, stellt ihre Handynummer auf die Kirchenhomepage. Menschen können sie anrufen, die nicht mehr selbst zum Einkaufen oder in die Apotheke gehen sollen. Die Risikogruppe eben. Weitere jüngere Leute springen begeistert auf dieses Projekt auf.Annemarie hat eine andere kreative Idee. Zusammen mit Angelika näht sie einfache Gesichtsmasken aus bunten Stoffen. Der Virologe Christian Drosten von der Charité Berlin hat in einem seiner Beiträge am 17. März 2020 bei NDR Info gesagt, so eine selbst genähte Maske ist zwar kein Infektionsschutz wie eine medizinische Gesichtsmaske. Aber in Zeiten, wo richtige Atemschutzmasken knapp sind, ist sie ein symbolisches Zeichen der Solidarität, dass eine Gesichtsmaske niemanden ausgrenzt oder verdächtig macht. Annemarie und Angelika möchten ein öffentliches Zeichen auf der Straße setzen, dass sie Abstand halten wollen und dadurch andere schützen. Und so nähen die beiden fleißig und befestigen zwei Bänder.Die dritte Frau heißt Christina und schafft eigentlich ehrenamtlich in der Gemeindebücherei. Nun ist sie dicht. Wie so Vieles. Ab jetzt liest sie am Telefon anderen Menschen aus den Büchereibüchern vor. Leserinnen und Lesern, die sie sich nicht leicht per Internet besorgen können, schlägt sie Bücher vor, nimmt Bücherwünsche auf. Nimmt sich viel Zeit.Drei Signale: Das Leben ist solidarisch wie eine Einkaufstüte vor der Tür, bunt wie so ein selbstgenähter Mundschutz, mitreißend wie ein toller Roman.Es ist doch nicht alles abgesagt in dieser Krise: Frühling findet statt, Liebe findet statt. Lesen ist nicht abgesagt,. Aufeinander-Achten ist nicht abgesagt. Phantasie auch nicht. Die Hoffnung ist nicht abgesagt und nicht die Solidarität. Und: Auch nicht abgesagt ist füreinander Beten.

 

Der aktuelle hr1 Zuspruch von Pfarrer Christoph Wildfang
Besuchen Sie auch die kirche-im-hr.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top