Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH

Angebote und Themen

Die Medienhaus der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau GmbH ist eine gemeinnützige Gesellschaft und die zentrale Adresse für Publizistik und Medienarbeit in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Aufgaben

Was macht Heidrun Dörken als Evangelische Senderbeauftragte für den Hessischen Rundfunk für den öffentlich rechtlichen Bereich? – Ihr Aufgabenspektrum ist nicht nur vielgestaltig, sondern beinhaltet auch große Verantwortung in etlichen Bereichen:

Verantwortung für Verkündigungssendungen

Das alte Wort Verkündigung bedeutet im Rundfunk etwas ganz Lebendiges: Es ist das gesamte Spektrum moderner und hochkomplexer journalistischer Abläufe, die für eine komplette Sendung im Hörfunk wichtig sind. Hier plant und recherchiert, schreibt und gestaltet Heidrun Dörken Rundfunkbeiträge. Sie betreut und unterstützt ein Team qualifizierter Autorinnen und Autoren. Das sind vor allem Pfarrerinnen und Pfarrer, aber auch Prädikanten, die für diese Tätigkeit besonders begabt und geschult sind.

Hochschulunterricht, Aus- und Fortbildung

Autoren zu betreuen heißt auch, sie regelmäßig zu schulen und fortzubilden. In diesem Bereich bestehen zusätzlich Kooperationen mit der Nachbarkirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW). Über landeskirchliche Grenzen hinaus macht sie Theologiestudierende an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz mit der medialen Seite des Verkündigungsauftrages bekannt. Zusätzlich ist sie Mitglied im Prüfungsamt der EKHN für den Bereich Gottesdienst.

Hörerkontakte und Öffentlichkeitsarbeit

Zur alltäglichen Arbeit gehören selbstverständlich Kontakte zu Hörerinnen und Hörern. Sie sind Teil einer breit gestreuten Öffentlichkeitsarbeit, welche auch die übliche Pressearbeit umfasst. Hinzu kommt eine Reihe von öffentlichkeitswirksamen Materialien und Programmheften, die Heidrun Dörken konzipiert und verantwortet.

Beratung von EKHN- und bundesweiten Gremien

Ihre umfangreiche Expertise stellt die Senderbeauftragte auch den Kirchenleitungen der EKHN und EKKW zur Verfügung: So berät sie diese bei medienpolitischen Fragen und Entscheidungen. Sie arbeitet außerdem mit dem Rundfunkausschuss zusammen und ist Mitglied in der Konferenz der Evangelischen Rundfunkbeauftragten in Deutschland, in der auch die Beauftragten aus Österreich und der Schweiz vertreten sind, sowie die Beauftragten der EKD.

Senderspektrum und Art der Sendungen

Die Beiträge und Sendungen gelangen vor allem über den Hessischen Rundfunk an die Hörerinnen und Hörer. Gottesdienste aus der EKHN werden für den Hörfunk des HR und des DLR geplant und verantwortet. In größeren Abständen gilt das gleiche für Fernsehübertragungen im HR und in der ARD.

Kontaktpflege mit Impulsen

Damit die Rundfunkarbeit auch so funktioniert, wie sie soll, obliegt Heidrun Dörken die Kontaktpflege mit den Sendeanstalten. Dabei agiert sie nicht nur beratend, sondern auch als Impulsgeberin.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Auf Sendung...

Wir gestalten unser Programm zusammen mit den folgenden Rundfunkanstalten:

Hessischer Rundfunk, ARD, Deutschlandradio hr – Hessischer Rundfunk ARD – Erstes Deutsches Fernsehen Deutschlandradio

Rundfunkarbeit der Evangelischen Kirche

Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW) gestalten gemeinsam das Programm in Hessen.

www.kirche-im-hr.de/

Evangelische Rundfunkarbeit bundesweit:

www.tv-ev.de

to top